Computer

Was ist das Problem?

Zwangsüberstunden, Niedrigstlöhne, das Hantieren mit giftigen Substanzen ohne Schutzvorkehrungen, die Unterbindung gewerkschaftlicher Interessensvertretung, sowie das Fehlen von Verträgen und Sozialversicherungsleistungen prägen den Arbeitsalltag der jungen Frauen in der chinesischen Elektronikindustrie. Die ArbeiterInnen sind in Schlafsälen am Fabriksgelände untergebracht. Vorschriften, von Ausgeh- bis zu Kochverbot, und Zwölf-Stunden-Arbeitstage über mehrere Wochen ohne Ruhetag sind keine Seltenheit. Die Folgen sind schwerwiegend: Erschöpfung, kaum noch soziale Kontakte, kein Privatleben, Gesundheitsprobleme. Fristlose Entlassungen sind bei jedem Auftragsrückgang möglich.

Aktiv werden

Clean-IT informiert über die Arbeitsbedingungen in der Computerproduktion und schafft Bewusstsein für die problematischen Auswirkungen auf Umwelt und Menschen. Die Kampagne ruft KonsumentInnen und öffentliche BeschafferInnen in Gemeinden, Ländern und Universitäten auf, ihre Kaufkraft zu nutzen, um soziale und ökologische Mindeststandards einzufordern. Clean-IT ist Teil der europäischen Kampagne ProcureITfair, die sich in verschiedenen europäischen Ländern gemeinsam für eine nachhaltige Beschaffung von Computern einsetzt.

Unterstützen Sie die Kampagne!

© Südwind
Missing flash plugin. Download here
Petition für faire IT-Beschaffung an Universitäten und FHs